TYPO3 MULTISHOP
Zurück zur Übersicht

Niederheimbach

Burg Hohneck (Heimburg)

Die Heimburg (auch Burg Hohneck genannt) wurde in den Jahren 1290-1305 als Sicherung gegen die pfalz-gräfliche Burg Reichenstein von Kurmainz auf einer Anhöhe über dem Ort erbaut. Sie war Sitz eines Untergerichts von 1459 - 1461 und wurde 1475 - 1482 neu befestigt. Seit dem 16. Jahrhundert verfiel sie und wurde 1689 von den Franzosen zerstört. Der Wiederaufbau wurde Ende des 19. Jahrhunderts durch Hugo Stinnes durchgeführt. Die Grundmauern unter der quadratischen Anlage stammen noch aus dem Mittelalter. Zwischen Rundtürmen und Schildmauer befinden sich Neugotische Zubauten. Im Umfeld der Heimburg ist heute eine Gärtnerei angesiedelt.

Die Burg kann nicht besichtigt werden, da sie im Privatbesitz ist.

Karte Webseite