TYPO3 MULTISHOP
25.07.2019 |  

Wein- und Bratwurstkerb in Niederheimbach

Bild:Privat

 

Wein- und Bratwurstkerb in Niederheimbach

 

Liebe Niederheimbacher Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Freunde aus Nah und Fern, liebe Gäste!

 

 

 

 

Vom 09. bis 13. August feiert ganz Niederheimbach, samt hoffentlich wieder

zahlreichen Besuchern, die alljährlich wiederkehrende Kerb. Die Kerb gehört zu Hambach wie der Wein – und zu dem Wein gehört an Kerb die Brotworscht.

 

 

Dass Groß und Klein, Jung und Alt mit Speis und Trank, mit Gaudi und Unterhaltung versorgt werden, darum kümmern sich unsere Vereine, Winzer, Gastronomen, private Unterhalter und nicht zuletzt die Kerbejahrgänge. Alles was das „Kinderherz“ begehrt, spielt sich rund um den Dorfmittelpunkt ab. Ketten- und Kinderkarussell, Schießbude, Losestand, und Süßigkeiten, alles ist dabei.

 

 

Das Aufstellen des Kerbebaumes am Freitag mit anschließendem Freibier, vom Ortsbürgermeister für die Helfer spendiert, die Taufe des Baumes am Samstag, der traditionelle Umzug am Montag, das und vieles mehr, sind immer wieder Höhepunkte der „Hambacher Kerb“.

 

 

Am Sonntagnachmittag können Sie Kaffee und Kuchen, sowie leckeres Eis auf dem Kirmesplatz

genießen. Die Kinder können sich auf einige Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten freuen. Das Platzkonzert von BOOM findet am Sonntagnachmittag zur besten Zeit, um 15:30 Uhr statt.

 

 

Bereits heute rufen wir den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, sowie denen, die mit Freifahrten und Anzeigen, alle mit zum Gelingen der „Wein- und Bratwurstkerb“ beitragen, ein herzliches Dankeschön zu.

 

 

Besuchen Sie bitte auch die Gastronomie am und um den Kerbeplatz herum.

 

 

Gemeinsam mit den Kerbejahrgängen laden wir alle Niederheimbacher und Gäste herzlich zum Mitfeiern ein und wünschen Ihnen angenehme und fröhliche Stunden mit viel Sonnenschein bei unserer diesjährigen Kerb.

 

 

Ihr Heinz Wagner                                            Ihr Ole Wysotzki

Ortsbürgermeister                                          künftiger Ortsbürgermeister

 

 Hinter dem Download finden Sie das Programm